Heuen auf der Rocheralm - 25. und 26. Juli 2009

Eine ungefähr drei Hektar große Fläche der Rocheralm - der sogenannte Anger - wird einmal im Jahr gemäht. Dabei wird auf das "Absamen" der Blumen und Kräuter gewartet und daher kann das Almheuen erst Mitte Juli gemacht werden.

Da große Teile des Angers zu steil für den Einsatz von Maschinen sind wird hier noch händisch gearbeitet. Mähen mit Sense, das Umkehren und das Abheuen mit Rechen ist anstrengend und könnte ohne die Mithilfe der ganzen Familie und Verwandtschaft nicht geschafft werden.

Vielen Dank an alle Helfer!

Trotz all der anstrengenden Arbeit hatten wir auch Spass . . .

Morgennebel im LammertalMähen im steilen GeländeMähen im noch steileren GeländeAlle helfen mitUmkehren damit es trocknetHändisch, weil es für Maschinen zu steil istMittagszeit! Rauf zur Hütte . . .Endlich rasten und wieder Kräfte tanken.Hannah und PaulFast geschafft . . . . . . da werden die ersten schon müde . . .. . . doch das wird nicht toleriert :-)Endlich geschafft!