Die Alm

Die Rocheralm hat ihren Namen erst seit einigen Generationen. Seit sie im Besitz des Rocherbauer ist, kennt man sie unter ihrem Namen. Davor war sie als "Schiemalpe" eingetragen.

Heute wird die Rocheralm im Sommer für das Jungvieh und die Pferde genutzt. Anfang/Mitte Juli wird auch der sogenannte "Anger" gemäht was aufgrund der Steilheit recht beschwerlich ist. Die Kühe freuen sich im Winter aber, weil das Heu scheinbar besonders gut schmeckt. Schau dir doch die Fotos von der Heuarbeit in der Galerie an.

Auf der Alm gibt es viele Punkte zu entdecken. Von Süden kann man nach einem schweren Regen den Winnerfall aus Scheffau hören oder es gibt einen Baum den ein Specht quasi durchsiebt hat.

Auch die Pflanzenwelt birgt für Interessierte immer wieder Spannendes. Die Almwiese wird nicht gedüngt und daher blühen noch abhängig von der Jahreszeit eine Vielzahl an Blumen (im Winter natürlich nur die Eisrosen an den Scheiben der Hütte :-)

Wir laden euch ein, unsere Alm zu bewandern. Entdeckt die Schönheit der Natur und genießt den atemberaubenden Ausblick beim Gipfelkreuz.

Bitte achtet aber auf unsere schöne Alm und gebt euren Müll bei der Hütte ab.
Tretet unseren Rindern und Pferden mit dem nötigen Respekt entgegen. Sie sind keine Kuscheltiere und wollen auch nicht so behandelt werden.

Wir freuen uns schon auf euren Besuch und hoffen auf ein paar schöne Rückmeldungen von euch.